08.05.2017 - Umweltzeichen für Raiffeisen KAG

Andrä Rupprechter, Marina Zenker (Raiffeisen KAG), Günter Schiendl (VBV Pensionskasse) und Wolfgang Pinner (Raiffeisen KAG) - © BMLFUW/Deckert

Die Raiffeisen KAG wurde erstmals für einen Spezialfonds ihrer nachhaltigen Fondspalette von Bundesminister Andrä Rupprechter mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Prämiert wurde der 2015 gemeinsam mit der VBV Pensionskasse ins Leben gerufene Aktien-Spezialfonds "VBV ESG-Momentum". Dieser investiert vor allem in kleine und mittelgroße Unternehmen, die ihren Standard im Bereich Umwelt, Soziales und Governance laufend verbessern. Mit nachhaltigem Investment können positive Effekte auf der sozialen, gesellschaftlichen und der Corporate Governance-Ebene erzielt werden. Der hier ausgezeichnete Fonds spart im Vergleich zum Gesamtmarkt beispielsweise 79 Prozent CO2-Emissionen ein, andererseits liegt der Wasserverbrauch um 84 Prozent niedriger.

Der Erfolg dieses Investmentkonzepts ist durch seine Wertenwicklung schon belegt. Seit Auflage konnte der Fonds einen vergleichbaren Marktindex um über 3 Prozent outperformen. Die Raiffeisen KAG hat sich in den vergangenen Jahren zum Innovations- und Qualitätsführer am österreichischen Markt für nachhaltige Investments entwickelt. Für die seit Anbeginn nachhaltig ausgerichtete Raiffeisen-Organisation ist das Thema Nachhaltigkeit ein Kernthema. Das Volumen der nachhaltig verwalteten Fonds der Raiffeisen KAG liegt aktuell bei rund 2,5 Mrd.Euro.

Quelle: Raiffeisenzeitung, Bild: © BMLFUW/Deckert; v.l.n.r.: Andrä Rupprechter, Marina Zenker (Raiffeisen KAG), Günter Schiendl (VBV Pensionskasse) und Wolfgang Pinner (Raiffeisen KAG)