06.03.2017 - Biomassegenossenschaften in Oberösterreich sind stabil

© BZ/PICHLER

Der Raiffeisen Verband Oberösterreich lud die 83 Biomassegenossenschaften zur jährlichen Informations- und Weiterbildungsveranstaltung ein.

Der Raiffeisenverband Oberösterreich lädt jährlich die Funktionäre und Geschäftsführer der 83 Biomassegenossenschaften zu einer Informations- und Weiterbildungsveranstaltung in das Bildungszentrum St. Magdalena ein. Bei der heurigen Tagung waren wieder rund 70 Teilnehmer vertreten.

Genossenschaftsanwalt Franz Reisecker und Verbandsdirektor Rudolf Binder hoben wieder besonders die Leistungen der Biomassegenossenschaften aus dem Blickwinkel des Umwelt- und Naturschutzes hervor. "Eine nachhaltige Nutzung des Waldes ist für die CO2-Bilanz wesentlich besser als Stilllegungen von Flächen", betonte Reisecker. Binder ergänzte, dass vor allem auch durch das Engagement der Funktionäre die oö. Biomassegenossenschaften wirtschaftlich stabil sind. Neben weiteren Fachreferenten ging im Besonderen Agrarlandesrat Max Hiegelsberger auf aktuelle Themen hinsichtlich Förderungen ein.

Quelle: Raiffeisenzeitung